Termine der Stadt Miesbach

Hier können Sie gezielt suchen:


21.09. 2019
Beschreibung:  

Harald Hauswald, geboren 1954 in Radebeul und
Mitglied der renommierten OSTKREUZ Fotoagentur,
hat in den 1980er Jahren in der DDR in Bildern festgehalten,
was andere Fotografen für uninteressant
hielten: kleine Szenen des Alltags, einsame und alte
Menschen, verliebte junge Pärchen, Rocker, Hooligans
und junge Leute, die sich in der Kirche für Frieden und
Umweltschutz einsetzten. Die Plakatausstellung der
Bundesstiftung Aufarbeitung beinhaltet einfühlsame
Texte des Historikers und Publizisten Stefan Wolle,
geboren 1950 in Halle/Saale. In Wort und Bild wird ein
ungeschminktes Abbild der DDR-Realität vermittelt.

 

Peter Rosenmüller,  Fotograf und pensionierter Lehrer
aus Miesbach, hat zu dem kleinen Dorf Hohenofen bei
Neustadt-Dosse seit seiner frühesten Kindheit familiäre
Beziehungen. Immer, wenn er in Ostdeutschland war,
versuchte er durch Fotos zu dokumentieren,
wie man in diesem Land lebt. Entstanden sind bewegende
Momentaufnahmen und spannende Zeitdokumente
– unter anderem zur Zeit des Besuchs von
Königin Elisabeth II. in Westberlin.


Mo, Di, Do, Fr: 9:00 – 16:00
Mi: 9:00 – 12:00
Sa: 9:00 – 13:00 sowie bei Veranstaltungen

 

Kulturbegegnungen mit Sachsen und Sachsen-Anhalt
Vom 28. September bis 25. Oktober zeigen Isabella Krobisch und Petra Kurbjuhn im Kultur im Oberbräu Holzkirchen fotografische Eindrücke von Reisen in die östlichen Bundesländer und Kulturbegegnungen.
Dazu werden Statements von Landkreisbürgern zur BRD/DDR-Grafik von Otto Hoernisch präsentiert.

 

Vernissage am Freitag, 27. September um 18:30 Uhr
Geöffnet: Di - Fr 16-23 Uhr, Sa-So 17-23 Uhr,
zudem Mi 10-12 Uhr sowie 1 Std. vor Veranstaltungen.

 

Termin:    – 
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   Waitzinger Keller – Kulturzentrum Miesbach
Schlierseer Str. 16
83714 Miesbach



10.10. 2019
Beschreibung:  

Sein Kurzfilm „Seelenbeben“ deutet es an – es geht um
Seele! Was geschieht wenn Seele bebt? Was geschieht
wenn Liebe „Schmetterlinge“ in uns tanzen lässt ... oder
Traurigkeit Seele lähmt?
Lichtwandern – Sehnsucht nach Weite kann und will keine
Geheimnisse entschlüsseln, aber aufzeigen, dass es sich
lohnen kann, sich vom Schönen ansprechen und berühren
zu lassen.
Der einführende Kurzfilm „Seelenbeben“, gedreht rund um
die Wallfahrtskirche Wilparting / Irschenberg, zeigt Heimat
als Sehnsuchtsort – dort, wo man mit allem Eins wird und
Zeit aufhört – zumindest eine Zeit lang.
Es folgt ein Gespräch zwischen Chefarzt und Psychotherapeut
Dr. Markus Reicherzer (CIP Klinik Dr. Schlemmer Bad
Tölz) und dem Fotografen Hans-Günther Kaufmann. Es
geht um Licht-Blicke, um „Schöner Sehen“, um Empathie...
Nach dem Zwiegespräch freuen sich Dr. Reicherzer und
Kaufmann auf Fragen aus dem Publikum.

 

Karten zu 12 €

 

Tickets bei Eventim buchen

 

Tickets bei München Ticket buchen

 

 

Termin:  
Kategorie:   Vortrag / Lesung / Multivisionsshow
Ort:   Waitzinger Keller – Kulturzentrum Miesbach
Schlierseer Str. 16
83714 Miesbach



drucken nach oben