Jugendbürgerversammlung 2020 -DIGITAL-

Am Samstag, 28. November 2020 fand von 15:00 bis 16:30 Uhr die diesjährige Jugendbürgerversammlung der Stadt Miesbach, zum ersten Mal auf digitalem Weg, statt.

 

Der 1. Bürgermeister Gerhard Braunmiller, die Familienreferentin Malin Friese und der Jugendreferent Christian Mittermaier konnten 20 Jugendliche und 3 jung Gebliebene online begrüßen. Die Vertreter der Stadt streamten live aus dem kleinen Sitzungszimmer im Rathaus Miesbach unter Corona konformen Bedingungen. Gerhard Braunmiller freute sich „Schön, dass trotz dieser widrigen Umstände die Jugendbürgerversammlung auf diesem Weg stattfinden konnte“.


Die Onlineveranstaltung lief unter dem Motto „Goschn auf 4 Future“ und bat den jungen Miesbachern/Innen die Möglichkeit in verschiedenen Gesprächsrunden zu den Themen Freizeitsport, Jugendbeteiligung und Kultur frei zu diskutieren und Fragen zu stellen. Malin Friese moderierte die Breakout-Rooms an „Jetzt seid ihr dran, was ist Euch wichtig und was möchtet ihr von der Stadt?“. Um die Jugendlichen aktiv an der Veranstaltung zu beteiligen wurden diese in Form von zwei digitale Befragungen mit eingebunden. Die Erste gleich zu Beginn in der das Alter, das Geschlecht und die Interessen abgefragt wurden. Die Zweite wurde zum Ende der Veranstaltung als Feedbackbogen eingebunden. Die Ergebnisse der Jugendbürgerversammlung 2020 werden, durch den ersten Bürgermeister Gerhard Braunmiller, in einer der nächsten Stadtratssitzungen als Tagesordnungspunkt mit aufgenommen und durch die Familienreferentin Malin Friese und Jugendreferent Christian Mittermaier, dem Gremium präsentiert. Wer auf dem Laufenden bleiben möchte schreibt an die E-Mail Adresse jugend@miesbach.de oder informiert sich über die Kanäle der Stadt Miesbach. Christian Mittermaier sagte zum Schluss „Ich war total begeistert von den Jugendlichen und ihrer Beteiligung.“ Die vielen Themen und Ansätze werden nun intern weiterverfolgt und auf Ihre Machbarkeit geprüft.